DeutschEnglish繁體中文EspañolFrançaisItalianoفارسیPortuguês

Wie Architektur die Bildung in Südafrikas Townships verbessern kann

DSC_0796

Dieser Beitrag ist auch vorhanden auf: Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch

‘Bildung ist die mächtigste Waffe, um die Welt zu verändern’. – Nelson Rohlihlala Mandela

Wenn Architektur unserem Leben dienen und es erweitern soll, stellen wir den Lernenden dann überhaupt die richtigen Plätze zur Inspiration und Motivation zur Verfügung? Die Architects of Justice (AOJ) aus Johannesburg wurden von der MAL Stiftung beauftragt, für die MC Weiler Grundschule in Alexandra (Johannesburg) eine Bibliothek auf Weltniveau zu designen. Ziel ist es diese als Vorlage für zukünftige Bibliotheken in ganz Südafrika zu nutzen

Die Kurzübersicht für solch eine Bücherei beginnt mit einer Aufzählung notwendiger Räume, wie einem Ort für Bücher und Hörbücher, einem Studienort, ein Multimediazentrum, Innen- und Außenräume, sowie Rückzugsorte, an die Lernende zum Lesen flüchten können – dabei sollte sichergestellt werden, dass jeder Raum an- und aufregend für die Kinder ist. Alles sehr typisch für solch ein Gebäude, aber ziemlich schwer erreichbar mit den für das Projekt zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln.

South Africa 2

AOJ entschied sich daher zurück ans Reißbrett zu gehen und ein neues Gebäude zu planen, ein Gebäude, das sowohl Ikone für die Township-Landschaft in der es entsteht ist, als auch für Südafrika im Ganzen. Die Lösung war ein semi-permanentes Gebäude im Innenhof der Schule, welches das traditionelle Model der Bücherei neu dachte und Energie und Bewegung in den Diskurs über südafrikanische Schulen und Bibliotheken bringt – eine Verschmelzung des Wissens, eine „zusätzliche, erweiterte Bildungseinrichtung“.

Obwohl das Gebäude alle Grundfunktionen einer Bücherei übernimmt, wie zum Beispiel als Ort für den Zugang zu Wissen, für die Hausaufgaben und zum Lesen, so wiederspricht es doch seiner traditionellen Form. AOJ beschrieb das Gebäude als ein „funktionierendes Beispiel für einen spannenden, stimulierenden Ort, der Wissen beherbergt, aber durch seine Verwendung von Farben, Formen, Licht und Außenflächen dem Nutzer eine inspirierende Erfahrung ermöglicht.“

Das Design besteht aus zwei senkrecht gestapelten Schiffscontainern mit einer kreuzförmigen  Draufsicht. Das Erdgeschoss beherbergt Bücher, während das Obergeschoss Raum zum Lesen und Lernen bietet –  sowie Outdoor-Leseräume auf einer Dachterrasse, die auch als Bühne für Schulversammlungen genutzt werden kann.

South Africa 3

Die hellen, farbigen und visuellen Konstruktionsweisen schaffen eine spannende Ästhetik, wie nirgend sonst in der Gegend. Das farbefrohe Gebäude streckt seinen Kopf über die umliegenden Klassenräume und ist beim betreten des Schulgeländes unmittelbar sichtbar – wie ein stolzer Pfau, der mit seinen Federn angibt. Lange, dünne Fenster überziehen den Container und erlauben flüchtige Blicke in den Innenhof und die Stadt dahinter

Die Schiffscontainer wurden gewählt, weil sie leicht zu transportieren sind und auf Grund ihrer nachhaltigen, grünen Vorteile – sie wurden nachgerüstet mit Wärmedämmung, Belüftung und passiver Kühlung, die das innere Klima regulieren. Diese modulare Konstruktionsweise bedeutet, dass die Bücherei in nur vier Monaten errichtet werden kann, was ebenfalls heißt, dass diese Einrichtung in zukünftig identifizierten Standorten mit Leichtigkeit, Geschwindigkeit und Effizienz errichtet werden kann.

Das Gebäude ist mehr als nur ein Heim für Bücher. Es ist markant, es regt Gespräche an, es nimmt Stellung, es erlaubt Verbindungen zwischen innen und außen, es reinterpretiert die Kurzübersicht und steht für seine innovativen Lösungen. Sein Erfolg wurde durch den kürzlich erhaltenen Award von Lories und den im letzten Jahr erhaltenen Award des Gauteng Institutes for Architects Merit nochmals bestätigt.

South Africa 4

Architects of Justice haben einen dynamischen und gewagten Prototypen geschaffen. Alles was sie nun brauchen sind Sponsoren, die bereit sind dieses Konzept im ganzen Land auszurollen. Meiner Meinung nach ein angemessenes Sponsoring, um das Denken der südafrikanischen Kinder zu erweitern und anzuregen – mittels eines Designs, dass durch seine Kreativität und Nachhaltigkeit exemplarisch und bemerkenswert ist. Lasst uns hoffen, dass die Unterstützung für mehr vorbildliche und innovative Architektur etwas ist, das wir als Teil unseres zukünftigen Erbes weitergeben können, dass wir unsere Lernräume in einer transformativen und wegweisenden Art adressieren können.

South Africa 5

Von Shaakira Chohan auf Future Cape Town

Bilder von Shaakira Chohan